Gewinnt einen von drei Product Discovery Workshops

IoT-Lösung, E-Learning-Plattform, NLP-Anwendung, KI-System, Kontaktplattform, Buchungssystem, Übersetzungsservice oder Web-Element? Wie entsteht aus einer innovativen Geschäftsidee ein erfolgreiches digitales Produkt? Ein Produkt, das seine Nutzer begeistert? Viele Startups verbringen wertvolle Zeit damit, Lösungen statt Probleme zu diskutieren. Diese Lösungen entwickeln sie zu Ende, bevor sie sie mit den Nutzern ihres Produkts geteilt haben. So vorzugehen ist riskant und teuer.

Die Programmierung neuer Softwareprodukte oder neuer Features wird scheitern, wenn das Team eine falsche Annahme darüber getroffen hat, was die Anwender wirklich brauchen. Ein neues Release hingegen, das in Betrieb geht und von den Nutzern angenommen wird, sichert mit dem Erfolg des Produkts auch den des Unternehmens.

Der Product Discovery Workshop verrät dir, mit welchen Features dein MVP auf den Markt kommen sollte.

Was du bekommst

1 Challenge der Produktidee
1 Gruppe deiner wichtigen Stakeholder
1 Team von L-One Experten und Expertinnen
4 intensive Stunden 

= Fahrplan für die technische Entwicklung

Was du mitnimmst

Am Ende des Product Discovery Workshops hat deine digitale Idee eine Form, die in Software gegossen werden kann. Überflüssige Komponenten wurden entfernt, wichtige Funktionen geschärft.

Ich möchte einen Product Discovery Workshop gewinnen.

Teilnahmebedingungen: Trage einfach in das Formular oben Name und E-Mail-Adresse ein und schreibe einen Satz über dein Produkt! Unter allen Teilnehmern verlosen wir drei Product Discovery Workshops im Gegenwert von je 1.200 €. Dies ist ein Messeangebot für den Digital Future Congress Frankfurt. Die Gewinner werden per E-Mail von uns benachrichtigt. Teilnahmeschluss ist Dienstag, 24.05.2022. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Product Discovery Workshop:
Main Take Aways

Nach dem Workshop weißt du mehr über dein Produkt. Und du kannst Risiken besser einschätzen: 

› Produktwert: Werden Kunden die Lösung kaufen? Werden sie sie tatsächlich benutzen? 

› Produktnutzen: Können Anwender das Produkt nutzen, um die vorgeschlagene Lösung zu erreichen? 

› Machbarkeit: Können die beteiligten Entwickler das Produkt auch herstellen? Verfügen sie über die erforderliche Zeit, die Skills und den Tech-Stack? 

› Geschäftsmodell: Wird die Lösung mit anderen Aspekten deines Geschäftsmodells harmonieren?

Dein Produkt ist noch
nicht spruchreif? Abonniere unsere Updates

Erhalte Updates über neue Ressourcen, Tech-Notizen und Event-Information.

» weiter im Blog