Outsourcing der Softwareentwicklung: Viele Wege führen zum Ziel

Viele Startups und Mittelständler möchten derzeit ihre Digitalisierung vorantreiben und ihre Software weiterentwickeln. Oft führt der eingeschlagene Weg nicht direkt zum Projektziel. Warum nimmt das Scheitern von Entwicklungsprojekten zu?

Welcher Weg ist der Beste für die Softwareentwicklung? Entscheidend ist, dass es der eigene ist.

Wie Software entwickeln?

Die IT-Landschaft hat sich mit dem Mangel an IT-Fachkräften rapide verändert: War es bisher üblich, ein internes Entwicklerteam aufzubauen, so sind interne Kapazitäten heute oft ausgelastet oder verfügen nicht über das nötige technische Know-how, um die benötigten Neuentwicklungen voranzutreiben.

Es lohnt sich, einen Blick auf Modelle für die Auslagerung von IT-Projekten zu werfen. Wir haben den Kompass Softwareentwicklung aufgelegt, um Verantwortliche für Entwicklungsprojekte bei der Orientierung zu  unterstützen, und dabei den für ihr Unternehmen besten Weg, zu finden.

Auch wenn die Inhouse-Entwicklung viele Vorteile bietet: so die Nähe zum Unternehmen, Mitarbeiter, die die Projekte kennen und dedizierte Teams mit sehr kurzen Kommunikationswegen. Die zeitnahe Umsetzung digitaler Ideen gerät mit der Entwicklersuche oft zu einer schleppenden Angelegenheit, die bis zu 6 Monaten dauern kann1.

IT-Sourcingmodelle sind nicht neu, jedoch vielfältig. Mitunter liegt es am zuvor eingeschlagenen Weg, wenn ein Auftraggeber die Software umbauen lassen muss, weil er merkt, dass am Anfang die falsche Technologie, der falsche Tech-Stack oder eben die falsche Projektform eingesetzt wurden. Auch ein Ziel, das zu Beginn nicht klar definiert wurde, bringt Stolperfallen ins Projekt. Das Softwareentwicklungsmodell sollte zum eigenen Unternehmen passen, wie das digitale Produkt selbst.

Unterschiedliche Projekttypen für die Softwareentwicklung

Welches ist das richtige Softwareentwicklungsmodell? Outsourcing oder Outstaffing? Welche Kriterien machen ein verlässliches Remote-Team aus? Und wie entscheide ich, was mir für die Entwicklung meines Projekts wichtig ist?

Bei L-One unterscheiden wir drei Entwicklungsmodelle, die bereits vor dem Beginn eine Orientierung ermöglichen und je nach Unternehmensstruktur der Auftraggeber eher Outstaffing- oder eher Outsourcing- Komponenten enthalten.

Aus dem Kompass Softwareentwicklung: Servicepakete für unterschiedliche Projekttypen als Grundlage für die erfolgreiche Umsetzung eines Digitalisierungsprojekts.

3 Software Entwicklungsmodelle nach Unternehmenstyp von L-One Systems
Entwicklungsunterstützung, Entwicklungsprojekt, Innovationsprojekt: Die Entscheidung für ein Entwicklungsmodell hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wie nah ist das Projekt am Core Business? Welche strategische Bedeutung hat es? Welche Kriterien soll es erfüllen und welches IT-Sourcing-Modell gewährleistet dies am besten?

Am Anfang steht das Ziel

Um die Wunsch-Ziel-Vorstellung zu erreichen, sollte das Ziel zu Beginn des Softwareprojektes stehen. Der Ansatz sollte immer einer Lösungsorientierung folgen. Benötigt wird dazu nicht ein Entwicklungspartner, der die vereinbarten 200 Manntage abarbeitet, auf die man sich geeinigt hat. Es muss jemand sein, der sich die Zeit nimmt, die Unternehmensziele zu verstehen und dann am selben Strang zieht. 

Unser Offshore-Team ermöglicht es unseren Kunden, vergleichsweise günstig, vor allem aber orientiert Fahrt aufzunehmen, um validierte Geschäftsmodelle zu skalieren. Dies kann in Form von Outsourcing oder Outstaffing ablaufen.

Kompass_Softwareentwicklung_L-One_Systems
Der L-One Kompass Softwareentwicklung dient als Orientierungshilfe dafür, wie die dringend benötigte Softwareentwicklung gelingen kann, wenn es an Inhouse-Entwicklern mangelt. Welche Entwicklungsmodelle hier helfen, Tipps zu Sourcing-Projekten, und die Verbindung von Teams, sind ebenso Thema wie Hacks, die digitalen Ideen auf die Beine helfen. Eine Übersicht zu Förderprogrammen rundet den Guide ab.

Von der Idee zum Projekt

Eine präzise Vorbereitung in der Frühphase beugt Missverständnissen mit externen Entwicklungsdienstleistern beim Projektaufbau vor. Zur konkreten Unterstützung enthält der Kompass Softwareentwicklung eine Liste mit Fragen, die vor einer Auftragsvergabe beantwortet werden sollten. Tipps für das frühzeitige Erkennen von Schwierigkeiten in Entwicklungsprojekten beschreiben wir auch hier in unserem Blog. 

Kompass_Softwareentwicklung_L-One_Systems
Wie ein Kompass als unverzichtbarer Begleiter auf einer Wanderung, so unterstützt der Kompass Softwareentwicklung mit nützlichen Tipps und Tools die Navigation durch digitale Projekte

Wie Unternehmen von den verschiedenen Ansätzen der Remote-Entwicklung profitieren können und wie sie diese am besten angehen, können IT-Verantwortliche dem Kompass Softwareentwicklung „Digitale Ideen zum Erfolg führen“ entnehmen. Es beantwortet die unterschiedlichen Fragen, die sich rund um die Themen Outsourcing vs. Outstaffing stellen. Dazu dient es als Kompass und bietet Orientierung, Ressourcen, Tipps & Hacks für den Prozess von der digitalen Idee zur Software.

News & Updates

Ja, haltet mich auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen bei L-One und wie ich digitale Projekte zum Erfolg führen kann.

Video L-One Systems Interview with Lionel Born & Feras Tanan
Wie Software-Entwicklung mit L-One abläuft in 2 Minuten: Lionel Born und Feras Tanan geben Antworten.